Perspektiven entwickeln

Wer wir sind

Der Arbeitskreis Perspektiventwicklung ist am Amt für missionarische Dienste der Evangelischen Kirche von Westfalen angebunden. Er besteht aus Christinnen und Christen, denen die Gemeindeentwicklung am Herzen liegt und die glauben, dass Gott noch viel mit seinen Gemeinden vor hat.

MEHR

Perspektiventwicklung

Die Perspektiventwicklung ist ein Gemeindeentwicklungsinstrument, das von Jürgen Dusza entwickelt wurde und seit 1995 eingesetzt wird.

MEHR

Gottes Schätze heben

Ein Angebot zur verheißungsorientierten Gemeindeentwicklung

"Gottes Schätze heben" ist ein von Kuno Klinkenborg auf Basis der Wertschätzenden Erkundung (Appreciativ Inquiry) entwickeltes Gemeindeentwicklungsinstrument, das seit 2005 in Kirchengemeinden der Evangelischen Kirche von Westfalen eingesetzt wird.

MEHR

Leiten in Balance – gelassen entscheiden, entschieden lassen

"Leiten in Balance - Gelassen entscheiden, entschieden lassen" möchte Presbyterien und anderen Leitungskreisen helfen,

  • die eigene Arbeit zu reflektieren und

  • die Gemeindearbeit mit dem Fokus auf Entlastungspotenzial zu überdenken.

MEHR

Blickwechsel – Die Zukunft der Region erspielen

Spielerisch und kreativ eine inspirierende Sicht für die Zukunft der Region entwickeln, darum geht es bei "Blickwechsel".

Dieser Baustein wurde in Zusammenarbeit mit dem Kirchenkreis Herne entwickelt und dort in drei Regionen erprobt.

MEHR

Vitale Gemeinde

In einer Situation allgemeinen kirchlichen Niedergangs fallen in der anglikanischen Kirche einige Gemeinden auf, die gegen den Trend wachsen. Was ist ihr Geheimnis? Gemeindeaufbauexperten wie Robert Warren machten sich daran das Phänomen zu untersuchen: Sie haben diese Gemeinden zusammengeholt, die Verantwortlichen befragt und die Resultate an anderen Orten überprüft.

MEHR

Voraussetzungen

Für wen sind Perspektiventwicklung, Gottes Schätze heben und Leiten in Balance geeignet?

Prozesse wie Perspektiventwicklung, Gottes Schätze heben und auch "Leiten in Balance" sollten nur dann in Angriff genommen werden, wenn Gemeinden ernsthaft Veränderungsschritte gehen wollen.

MEHR

Nachhaltigkeit

Ein besonderes Augenmerk bei Gemeindeentwicklungsprozessen ist auf die Nachhaltigkeit zu richten. Perspektiventwicklung und "Gottes Schätze heben" sind Anfangsimpulse. Im Blick auf deren Ergebnisse gilt es, "am Ball zu bleiben".

MEHR

Kosten

Nicht unwichtig ist die Frage der Kosten

eines Gemeindeentwicklungsprozesses mit auswärtiger Begleitung.

Weil den Moderatoren des Arbeitskreises Perspektiventwicklung die verheißungsorientierte Gemeindeentwicklung eine Herzensangelegenheit ist und sie ihren Lebensunterhalt als Pfarrer und Pfarrerinnen verdienen, bringen sie ihre Gaben ehrenamtlich ein.

MEHR

Nützliche Literaturhinweise

Hans Jürgen Dusza,
Schritte nach vorn – Wie Gemeinden Zukunftsperspektiven entwickeln
Luther-Verlag

MEHR