Sechs Monate im AmD - ein kurzer Rückblick

In wie vielen Besprechungen ich während meinen sechs Monaten Sondervikariat im AmD tatsächlich saß habe ich nicht gezählt, aber es waren viele! Diese gehören zum Alltag im AmD dazu. Projekte wollen eben gut vorbreitet und Teams gut abgesprochen sein. Das bezeugt auch mein um ein zehnfaches gestiegenes Email Aufkommen. Schon in diesem Bereich der Planung, Organisation und Entwicklung konnte ich in meinem Sondervikariat beim AmD viel lernen. Besonders war z.B. das Projekt des Gesprächskurses entstehen zu sehen, welcher zum Chormusical Martin Luther King in ökumenischer Zusammenarbeit entwickelt wurde.

Sehr interessant waren für mich auch die Tagungen an denen ich teilnehmen durfte, z.B. die Gesamttagung für Kindergottesdienst in der EKD, Pastoralkollegs zu Themen wie „Gemeindeentwicklung mit Migranten“, oder die Geschäftsstellenkonferenz der dt. Bibelgesellschaften.

Viel Spaß hatte ich außerdem dabei Projekte alleine und im Team durchzuführen: Einheiten der Jugendbibelwoche zum Philipperbrief, meine erste Predigt im Sonntagsgottesdienst halten, die Netzwerktagung GGG organisieren, Gruppen durch die Werkstatt Bibel führen und vor allem viele interessante Gespräche mit Ehrenamtlichen, Pfarrerinnen und Pfarrern der EKvW führen.

Sehr dankbar blicke ich auf diesen reichen Schatz an Erfahrungen zurück den ich beim AmD sammeln durfte und freue mich noch auf die letzten Wochen!

Katjana Pogorzelski

Teamfoto

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Ok