„Gut haushalten – Zukunft finanzieren“ am 04.05.2021

AG 1 – Haupteinnahmequelle „Kirchensteuer“. Basics zur Körperschaft „Kirche“ und Verteilung der Kirchensteuern

Die AG gibt einen Überblick zu folgenden Themen: Kirche als Körperschaft des öffentlichen Rechts – Kirchensteuer als Haupteinnahmequelle – Finanzausgleich: Wie erhalten Kirchenkreis und Kirchengemeinden ihr „Geld“?

AG 2 – NKF? – Taugt das was?

Was hat sich durch NKF verändert? Sind die Ziele erreicht worden? Eine konstruktiv-kritische Betrachtung mit Zukunftsperspektiven & Informationen.

AG 3 – Das Haushaltsbuch: Ein Instrument zur strategischen Steuerung gemeindlicher Arbeit

Das Haushaltsbuch als zukünftiger Bestandteil des Gemeindehaushaltes ist weit mehr als eine lästige Pflicht – mit ihm lässt sich die Gemeindearbeit wirkungsvoll planen und strukturieren. Anhand von Beispielen aus der Praxis erfahren Sie, wie das gehen kann.

AG 4 – B&B – „Basics und Beispiele zur öffentlichen Förderung“

„Das brauche ich doch gar nicht!“ „Das ist alles viel zu aufwendig!“ „Die kann ich als Kirche doch gar nicht bekommen!“ Öffentliche Förderung – ein Begriff, viele Meinungen. Aber wie ist es wirklich? Worauf kommt es wirklich an? Das soll in der AG diskutiert werden, zusammen mit Mut machenden Beispielen.

AG 5 – Fundraising: Spendenbriefe und freiwilliges Kirchgeld

Immer wieder sind Gemeinden verblüfft, wie einfach es ist, durch einen regelmäßigen Spendenbrief Mitglieder zur freiwilligen Unterstützung zu gewinnen. Hier erfahren Sie, was Spenden- bzw. Kirchgeldbriefe erfolgreich macht und welche weiteren Möglichkeiten ein planvolles Fundraising für Ihre Gemeinde bereithält.

AG 6 – Friedhof – Zuversichtlich in die Zukunft

Die Zukunft der Evangelischen Friedhöfe in Westfalen stützt sich auf vier Säulen:

1. Marketing: Positionierung – Ort der Hoffnung  Mit
2. Qualifizierung: Mitarbeitende und Ehrenamtliche   Mehrwert
3. Umweltmanagement: Klimaschutz, Schöpfung bewahren mit öffentlichen Fördermitteln! überzeugen
4. Gesetzmäßiges Verwaltungshandeln: Satzungen und Gebührenkalkulation

AG 7 – Erstorientierung zum Haushaltssicherungskonzept

Die Arbeitsgruppe gibt einen Überblick zu Sinn und Zweck der Haushaltssicherung in Kirchengemeinden.

Diese Website verwendet Cookies und Google Maps. Sie erleichtern das Bereitstellen der Dienste auf unseren Seiten und verbessern die Nutzererfahrung. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr Infos

Ok