7. Dezember

Wie viele Menschen seht ihr auf dem Bild? Das sind alles Söhne von Jakob, dem Enkel Abrahams. Erinnert ihr euch dich an Gottes Versprechen mit den Sternen an ihn? Nach und nach wird es erfüllt. Einer fällt wegen seines bunten Gewands auf: Josef. Seine Brüder schauen so böse, weil es heißt, dass sein Vater ihn mehr liebt als seine anderen Kinder.

Die lange Geschichte von Josef zeigt, dass es auch in Familien oft zu Streit und Neid kommt. Toll, dass die Bibel die Menschen darstellt, wie sie waren und auch heute noch sind. Auch wir kennen Streit in Familien, Zank und Neid unter Geschwistern und das Gefühl, weniger geliebt zu werden als andere.  

Nach unserer Szene wird weitererzählt wie Josef von seinen Brüdern als Sklave verkauft wird, wie er unschuldig im Gefängnis landet - aber auch, wie Gott ihn begleitet und ihn zu einem Mann macht, der dann sogar seine ganze Familie rettet. Eine beeindruckende Erzählung. Sie zeigt, dass mancher Streit nicht einfach sofort beendet werden kann. Oft braucht es Zeit, aufeinander zuzugehen. Vielleicht gibt es heute etwas, worüber ihr in eurer Familie reden wollt?

Die Bibel entdecken:

Ihr wollt die Geschichte in der Bibel nachlesen? Ihr findet den Beginn der Josefsgeschichte in 1. Mose 37,1-11.

Dieser Adventskalender ist entstanden in einer Kooperation zwischen der von Cansteinschen Bibelanstalt in Westfalen und dem CVJM Kreisverband Iserlohn. Die Bilder zu den täglichen Impulsen sind illustriert von Rüdiger Pfeffer und Teil unseres Bibel-Posters.

Diese Website verwendet Cookies und Google Maps. Sie erleichtern das Bereitstellen der Dienste auf unseren Seiten und verbessern die Nutzererfahrung. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr Infos

Ok