16. Dezember

Ein König vor einem großen Gebäude: Unser Bild zeigt König Salomo vor dem neuen Tempel in Jerusalem. Als Sohn von David - ihr erinnert euch an „David gegen Goliat“?! - lässt er den Tempel als Wohnung Gottes bauen und einweihen. Ein großes Fest, viele Menschen sind gekommen. Und Salomo betet. Er beschreibt Gottes unvorstellbare Größe. Er lobt Gott und bittet: „Erhöre die Bitten, die hier an diesem Ort vorgebracht werden. Denke, an die Menschen, die in Not sind. Denke an die Kranken und die Fremden. Vergiss uns nicht, wenn wir uns von dir abwenden und Ungerechtes tun.“ 

Mitten im Advent erinnern wir uns heute an den Tempel, denn wir wissen: Wir Menschen brauchen Orte, an denen wir Gottes Nähe suchen können. Mitten im Advent schauen wir aber auch schon zur Krippe: Gott kommt zu uns!

Mitten im Advent laden wir euch ein: Nehmt euch Zeit für ein Gebet. Welche Menschen können gerade besonders Gottes Hilfe gebrauchen? In eurem Umfeld, in unserem Land, in dieser Welt? Bittet Gott, dass er sich kümmert!

Die Bibel entdecken:

Ihr wollt die Geschichte in der Bibel nachlesen? Ihr findet die Einweihung des Tempels hier: 1. Könige 8,14-61

Dieser Adventskalender ist entstanden in einer Kooperation zwischen der von Cansteinschen Bibelanstalt in Westfalen und dem CVJM Kreisverband Iserlohn. Die Bilder zu den täglichen Impulsen sind illustriert von Rüdiger Pfeffer und Teil unseres Bibel-Posters.

Diese Website verwendet Cookies und Google Maps. Sie erleichtern das Bereitstellen der Dienste auf unseren Seiten und verbessern die Nutzererfahrung. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr Infos

Ok