"Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein!" - Neue Formen der Segnung und Salbung entdecken

"Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein!" - Neue Formen der Segnung und Salbung entdecken

Praxistag Spiritualität II

„Der Herr segne dich und behüte dich..!“ Dieses Segenswort steht am Ende eines jeden Gottesdienstes. Dem immer häufiger geäußerten Wunsch vieler Menschen nach einem berührenden Segen durch Wort und Hand, kann der „aaronitische Segen“ dabei jedoch nur bedingt entsprechen. So sind in den letzten Jahren neue Formen von Segenshandlungen entstanden, die die persönliche Segnung in den Mittelpunkt stellen und zugleich das Element der Salbung mit einbeziehen.
Der Praxistag stellt verschiedene Angebote dazu vor, so zum Beispiel die Segnung bei Adventsandachten in St. Reinoldi in Dortmund. Darüber hinaus gibt es die Gelegenheit, den „Healing Service“ der Iona Community aus Schottland oder den „Segen to go!“ näher kennen zu lernen, ein Angebot zum Ferienbeginn an der Autobahnkirche Siegerland. Aber auch ungewöhnliche Formen wie der „digitale Segen“, der erstmalig bei der Weltausstellung „Reformation“ durch den „Segensroboter“ Bless U2 angeboten wurde, sollen diskutiert werden.
Der Tag richtet sich an Haupt- wie Ehrenamtliche aus Stadtkirchen sowie am Thema Interessierte aus Gemeinden der EKvW.

Weitere Informationen zur Stadtkirchenarbeit finden Sie hier.

Datum 16.11.2019 - 16.11.2019
Zeit 10:00
Ort Ev. St. Mariengemeinde, Dortmund
Referent(en) Susanne Karmeier, Jennifer Schmelzer
Leitung Andreas Isenburg
Preis 20 €
Veranstalter Amt für missionarische Dienste
Freie Plätze 20

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Ok