Vaterunser mitten im Leben - Ein Angebot für Offene Kirchen

Praxistag Offene Kirche

Viele Menschen besuchen eine Offene Kirche, um die Stille zu genießen, zu beten oder sich eine kurze Auszeit zu gönnen. Wie kann es darüber hinaus gelingen, den Menschen zugleich einen persönlichen geistlichen Impuls für ihren Alltag mitzugeben? Eine Antwort darauf bietet das von Isabel Prinzessin zu Löwenstein, Referentin der Badischen Landeskirche, entwickelte Projekt „Vaterunser – Mitten im Leben“. Ausgehend vom Glaubenskurs „Stufen des Lebens“ werden mit Hilfe sog. Bodenbilder (Symbole, Naturmaterialien etc.) ungewohnte Zugänge zum Glauben eröffnet. Ziel ist es, „die Bibel auf anschauliche Art und Weise ins eigene Leben zu übertragen“.

Mitten in der geöffneten Kirche wird so dazu eingeladen, das Vaterunser (neu) für sich zu entdecken und zugleich, soz. „im Vorbeigehen“, Themen des christlichen Glaubens näher kennen zu lernen. Dies geschieht freiwillig und absichtslos, ohne anschließende Verpflichtungen. Bei Bedarf können begleitend Gesprächsmöglichkeiten zur Vertiefung angeboten werden.

Der Praxistag bietet eine Einführung in das Konzept des Projekts „Vaterunser – Mitten im Leben“ sowie die Möglichkeit, praktische Erfahrungen mit einem gestalteten „Bodenbild“ zu machen.
Eingeladen sind haupt- wie ehrenamtlich Mitarbeitende aus Offenen Kirchen sowie Interessierte aus Kirchengemeinden, die über eine Kirchenöffnung nachdenken. 

Datum 26.02.2022 - 26.02.2022
Zeit 10:00
Ort Ev. St. Mariengemeinde, Dortmund
Leitung Andreas Isenburg
Preis 20 €
Veranstalter Institut für Gemeindeentwicklung und missionarische Dienste
Freie Plätze 20

Diese Website verwendet Cookies und Google Maps. Sie erleichtern das Bereitstellen der Dienste auf unseren Seiten und verbessern die Nutzererfahrung. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr Infos

Ok