Archiv 2016

Luther und der religiöse Pluralismus

Martin Luther war kein Freund religiöser Vielfalt oder gar Toleranz. Trotzdem kann man von ihm etwas lernen für einen heute angemessenen Umgang mit dem weltanschaulichen Pluralismus.

Bei einer Veranstaltung in Herford am Reformationstag wurde dies versucht.

Lesen Sie den Text hier.

 

 "Wenn du noch ein Heilungswunder brauchst, hebe deine Hand!" - Inszenierte Manipulationen und problematische Botschaften bei der Tour der "Holy Spirit Night".

Lesen Sie den Bericht hier.

 

Streitpunkt "Rituelle Gewalt"

Ein Tagungsbericht und kritische Einschätzungen hier.

 

Weltanschaulicher Studientag über

Neue christliche Gemeinschaftsbildungen - eine Herausforderung für die Kirchen?

Eine Zusammenfassung finden Sie hier.

Hier finden Sie zwei Vortragstexte:

R. Hempelmann: Neue freikirchliche Gemeinschaftsbildungen

A. Hahn: Wortzentrierte Hermeneutik

Luther und der religiöse Pluralismus

Martin Luther war kein Freund religiöser Vielfalt oder gar Toleranz. Trotzdem kann man von ihm etwas lernen für einen heute angemessenen Umgang mit dem weltanschaulichen Pluralismus.

Bei einer Veranstaltung in Herford am Reformationstag wurde dies versucht.

Lesen Sie den Text hier.

 

 "Wenn du noch ein Heilungswunder brauchst, hebe deine Hand!" - Inszenierte Manipulationen und problematische Botschaften bei der Tour der "Holy Spirit Night".

Lesen Sie den Bericht hier.

 

Streitpunkt "Rituelle Gewalt"

Ein Tagungsbericht und kritische Einschätzungen hier.

 

Weltanschaulicher Studientag über

Neue christliche Gemeinschaftsbildungen - eine Herausforderung für die Kirchen?

Eine Zusammenfassung finden Sie hier.

Hier finden Sie zwei Vortragstexte:

R. Hempelmann: Neue freikirchliche Gemeinschaftsbildungen

A. Hahn: Wortzentrierte Hermeneutik

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Ok