Fresh Expressions of Church -

Neue Ausdrucksformen von Kirche

Vor über 25 Jahren begann in der Anglikanischen Kirche eine Entwicklung, die inzwischen auch in Deutschland Kreise zieht: Fresh Expressions of Church, frei übersetzt: "Neue Ausdrucksformen von Kirche".

Mit der Initiative „Fresh Expressions“ reagierte die Anglikanische Kirche auf den Traditionsabbruch in der Gesellschaft und versucht auf kreative und ungewohnte Weise als Kirche neue Wege zu gehen.
Fresh Expressions bezeichnen kein zeitlich befristetes „Projekt“ wie eine besondere Gemeindeveranstaltung, einen Glaubenskurs oder eine Jugendaktion. Vielmehr geht es darum, neue Formen von Gemeinde für unsere sich verändernde Kultur zu entwickeln, die primär für Menschen gegründet wird, die noch keinen Bezug zu Kirche und Gemeinde haben.“ (Definition des Netzwerks Fresh X in Deutschland).

Diese „neuen Formen“ sind dabei nicht als Ersatz bestehender Gemeindeformen zu verstehen. Sie wollen vielmehr bestehende Ortsgemeinden ergänzen, können und wollen sie aber nicht ersetzen. Das Miteinander von traditionellen und alternativen Gemeindeformen wird in England alsmixed economy bezeichnet. Diese Vision einer Kirche in doppelter Gestalt macht deutlich: Ortsgemeinden und Fresh X sind keine Konkurrenten, sondern verschiedene Ausdrucksformen, durch die das eine Reich Gottes im heutigen Leben Gestalt gewinnen will.

So vielfältig diese Ausdrucksformen auch sein können – die Homepage www.freshexpressions.de gibt einen Einblick in diese Vielfalt – so verbinden alle Fresh Expressions doch vier grundlegende Merkmale.

Fresh Expressions sind:

  • missional: Eine Fresh X ist ausgerichtet auf Menschen, die noch keinen oder nur wenig Bezug zu Kirche und Gemeinde haben.
  • kontextuell: Eine Fresh X ist eine neue Form von Gemeinde für unsere sich verändernde Kultur.Sie will ganz in ein bestimmtes Milieu eintauchen, um Kirche und Gemeinde in einem neuen Kontext Gestalt zu geben.
  • mündiges Christsein: Eine Fresh X lädt Menschen zu einem mündigen Christsein ein und ermutigt durch persönliche Beziehungen wie durch das gemeinsame Entdecken und Erproben neuer Formen geistlicher Gemeinschaft dazu, einen eigenen Zugang zum christlichen Glauben zu entdecken.

  • gemeindebildend: Eine Fresh X hat das Potenzial, eine vitale Form von Gemeinde zu werden. Sie ist kein Projekt auf Zeit, sondern eine neue Form von Gemeinde, geprägt vom Kontext und vom Evangelium.  

Fresh X in Westfalen und in Deutschland

Innerhalb der westfälischen Landeskirche fördert und begleitet das Institut für Gemeindeentwicklung und missionarische Dienste Gemeinden wie Personen, die Interesse an der Entwicklung einer Fresh X bzw. neuer Initiativen haben. Sofern Sie über die verschiedenen Angebote rund um Fresh X in Westfalen informiert werden möchten, senden Sie bitte eine eMail an: andreas.isenburg(at)amd-westfalen.de

Sie werden dann in den Mailverteiler zu Fresh X aufgenommen und erhalten dann zukünftig alle Einladungen zu Veranstaltungen etc. per Mail zugeschickt.

Weitere Informationen zur Entwicklung von Fresh X in Deutschland finden Sie auch auf der Seite des Fresh X-Netzwerks www.freshexpressions.de

Einen Bericht zu Fresh X in Deutschland aus der Zeitschrift zeitzeichen 5/2020 können Sie hier herunterladen: Thomas Krüger - Gott zieht in die Nachbarschaft

 

 

Begleitung und Beratung zu Fresh X

Das Institut für Gemeindeentwicklung und missionarische Dienste fördert die Entwicklung und den Aufbau von Fresh Expressions in unserer Landeskirche durch verschiedene Angebote und Fortbildungen:

 

Runder Tisch "Fresh X in Westfalen"

Einmal jährlich findet der Runde Tisch "Fresh X in Westfalen" in Dortmund statt. Der Runde Tisch dient dem fachlichen Austausch, der Vernetzung sowie der Entwicklung von Initiativen und Ideen zur Förderung von Fresh X in der Landeskirche, den Kirchenkreisen wie den Verbänden und Werken in Westfalen.

Derzeit sind folgende Kirchenkreise und Verbände und Werke im Runden Tisch Westfalen vertreten:

  • Kirchenleitung der EKvW
  • Kirchenkreis Hattingen-Witten
  • Kirchenkreis Minden
  • Kirchenkreis Siegen
  • CVJM-Westbund
  • WestfälischerGemeinschaftsverband
  • Fresh X Netzwerk e.V. / Weiterbildung für PionierInnen in der Kirche
  • Institut für Gemeindeentwicklung und missionarische Dienste

Eingeladen sind all die, die in ihren Kirchenkreisen bzw. Verbänden und Werken für das Thema "Fresh X" zuständig sind und als Multiplikatoren vor Ort arbeiten. Bei Interesse an einer Teilnahme am Runden Tisch "Fresh X" wenden Sie sich bitte an das Institut für Gemeindeentwicklung und missionarische Dienste, Pfr. Andreas Isenburg, Tel. 02 31/54 09-63, eMail: andreas.isenburg(at)amd-westfalen.de

 

Netzwerktage "unterwegs zu neuen Ufern..."

Seit 2016 bietet der Runde Tisch "Fresh X Westfalen" einmal jährlich die sog. Netzwerktage "unterwegs zu neuen Ufern..." an. Der Tag bietet die Möglichkeit, neue Initiativen aus Westfalen und darüber hinaus kennen zu lernen und sich mit Pionierinnen und Pionieren über deren Arbeit auszutauschen. Dazu geben verschiedene Workshops Anstöße und Ideen für die Entwicklung eigener Ideen für die Gemeinde vor Ort, laden ein zum kollegialen Austausch oder stellen neue Initiativen oder Fresh X vor.

Eingeladen zu den Netzwerktagen sind alle, die Lust haben, zu träumen, quer zu denken, neu aufzubrechen... also interessierte Haupt- und Ehrenamtliche aus Presbyterien, Gemeindegruppen und Chören, der Jugendarbeit, Männer- oder Hauskreisen undundund... 

Im Februar 2020 fand der 3. Netzwerktag in Soest mit knapp 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Westfalen und anderen Landeskirchen statt. Einen Bericht zum Tag können Sie hier herunterladen: Rückblick 3. Netzwerktag. Der 4. Netzwerktag findet am Sa., 19. Juni 2021, vorauss. in Münster statt! Bitte schon einmal vormerken!

 

Beratung und Coaching

Sie haben selbst eine Idee für eine neue kirchliche Initiative bzw. eine Fresh X für Menschen in Ihrem Ort, wissen aber noch nicht genau, wo und wie Sie anfangen können? Oder haben Sie schon die ersten Schritte hin zu einer Fresh X gemacht und merken, dass ein "Blick von außen" hilfreich und sinnvoll wäre? Das Institut für Gemeindeentwicklung und missionarische Dienste bietet Ihnen vor dem Start und während Ihres eigenen Fresh X-Weges eine kostenlose Beratung vor Ort bzw. ein Coaching an. Bei Interesse melden Sie sich bei Pfr. Andreas Isenburg, Tel. 02 31/54 09-63, eMail: Andreas.isenburg(at)amd-westfalen.de
Erste Infos zum Aufbau einer Fresh X bzw. einer eigenen Initiative finden Sie auch auf der Homepage des Netzwerks Fresh X e.V.: Weg zu einer Fresh X

 

Fortbildungen zu Fresh X

Introkurs Fresh X

Um einen ersten Einblick in das Thema "Fresh X" zu bekommen bietet das Institut für Gemeindeentwicklung und missionarische Dienste regelmäßig sog. Intro-Kurse Fresh X in Dortmund oder vor Ort in Gemeinden bzw. Kirchenkreisen an. Der Intro-Kurs "Fresh X" führt in fünf Einheiten in das Thema "Fresh Expressions of Church" (neue Ausdrucksformen von Kirche) ein. Darüber hinaus gibt er Anregungen, wie vor Ort eine eigene "Fresh X" gestartet werden kann.

Die fünf Einheiten widmen sich folgenden Themen: (1) Sendung und Mission wiederentdecken - (2) Den Umbruch gestalten - (3) Ein neues Bild von Kirche: Gemeinschaft - (4) Ein neues Bild von Kirche. Mündiges Christsein und Leitung - (5) Wie geht es nun weiter?Der Intro-Kurs kann an zwei Tagen (meist Freitag Nachmittag bis Samstag Nachmittag) oder einmal wöchentlich durchgeführt werden. Eingeladen sind alle, die neu aufbrechen wollen: Ehren- wie Hauptamtliche, Gemeindegruppen und Hauskreise, Teams der Jugendarbeit, kirchliche Gremien, die gemeinsam nach den nächsten Schritten für ihre Kirche und Gemeinde fragen.

Bei Interesse an einer Durchführung vor Ort wenden Sie sich bitte an das Institut für Gemeindeentwicklung und missionarische Dienste: Pfr. Andreas Isenburg, Tel. 02 31/54 09-63, eMail: andreas.isenburg(at)amd-westfalen.de

An folgenden Terminen werden 2020 und 2021 Intro-Kurse in Dortmund angeboten:

  1. 2020: Fr., 6. Nov., 15h, bis Sa., 7. Nov. 16.30h: Propsteihof 10, Dortmund
  2. 2021: Fr., 30. Okt., 15h, bis Sa., 31. Okt., 16.30h: Haus Landeskirchlicher Dienste, Olpe 35, Dortmund

Die Kosten je Kurs betragen 25,- € (incl. Verpflegung), Sollten Sie ein Hotelzimmer benötigen, nennen wir Ihnen gern ein Hotel in der Nähe des Tagungsortes (die Kosten für die ÜN sind nicht im Tagungspreis enthalten).

Anmeldung: Fr. Natalie Griffin, Tel. 02 31/54 09-60, eMail: natalie.griffin(at)amd-westfalen.de

 

Langzeitkurs Fresh X

Darüber hinaus bietet das Institut für Gemeindeentwicklung und missionarische Dienste den sog. Langzeitkurs Fresh X an. Dieser Kurs wird über sechs bis neun Monate in einem Kirchenkreis angeboten. Er vertieft die im Intro-Kurs angesprochenen Themen und beinhaltet mehrere Themenabende sowie zwei bis drei Wochenenden (insg. ca. 25-30 Einheiten).

Um diesen Kurs innerhalb eines Kirchenkreises sinnvoll durchführen zu können, wird ein (ökumenisches bzw. interkonfessionelles) Team von ca. 10 bis 15 Personen benötigt, die den Kurs mit dem Institut für Gemeindeentwicklung und missionarische Dienste planen, vorbereiten und durchführen. Vorkenntnisse zum Thema "Fresh X" sind hierzu nicht nötig.

Bei Interesse an einer Durchführung vor Ort wenden Sie sich bitte an das Institut für Gemeindeentwicklung und missionarische Dienste: Pfr. Andreas Isenburg, Tel. 02 31/54 09-63, eMail: andreas.isenburg(at)amd-westfalen.de

 

Tagesexkursionen zu Fresh X in Deutschland

Neben den Kursen zu Fresh X bietet das Institut für Gemeindeentwicklung und missionarische Tagesexkursionen zu neuen Initiativen bzw. Fresh X in anderen Landeskirchen an. Im Mittelpunkt der Fahrt stehen der Besuch von drei Initiativen sowie der fachliche Austausch mit den Pionierinnen und Pionieren vor Ort. Am Ende jeder Fahrt gibt es dazu noch die Gelegenheit zur Reflexion der besuchten Initiativen innerhalb der Gruppe.

Eingeladen sind alle, die neu aufbrechen wollen: Ehren- wie Hauptamtliche, Gemeindegruppen und Hauskreise, Teams der Jugendarbeit, kirchliche Gremien, die gemeinsam nach den nächsten Schritten für ihre Kirche und Gemeinde fragen.

Termin 2021: "Komm und sieh!" - Fresh Expressions vor Ort kennen lernen

  • Datum und Zeit: Samstag, 12. Juni 2021, 9.30 bis ca. 18.30 Uhr
  • Ort: Siegen und Siegerland
  • Treffpunkt: Hauptbahnhof Dortmund, Nordausgang (Hin-/Rückreise mit Reisebus)
  • Teilnehmende: max. 20 Personen
  • Kosten: 30,- €
  • Anmeldung: Natalie Griffin, Tel. 02 31/54 09-63, eMail: natalie.griffin(at)amd-westfalen.de

Pfr. Andreas Isenburg
Institut für Gemeindeentwicklung und missionarische Dienste
Olpe 35, 44135 Dortmund
Telefon: +49 (231) 54 09 63
Email

Diese Website verwendet Cookies und Google Maps. Sie erleichtern das Bereitstellen der Dienste auf unseren Seiten und verbessern die Nutzererfahrung. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr Infos

Ok